Die Schwellenwerte wurden von der Europäischen Kommission zum 1.1.2022 leicht erhöht und lauten nun wie folgt (netto ohne Umsatzsteuer):

  • Bauaufträge (alle Bereiche): 5.382.000 Euro statt bisher 5.350.000 Euro.
  • Liefer- und Dienstleistungsaufträge außerhalb des Sektorenbereichs: 215.000 Euro statt bisher 214.000 Euro.
  • Liefer- und Dienstleistungsaufträge der obersten und oberen Bundesbehörden: 140.000 Euro statt bisher 139.000 Euro.
  • Konzessionen (alle Bereiche): 5.382.000 Euro statt bisher 5.350.000 Euro.
  • Liefer- und Dienstleistungsaufträge im Sektorenbereich und im Bereich Verteidigung und Sicherheit: 431.000 Euro statt bisher 428.000 Euro.